top of page

About

Anker 1

Maßschneidergesellin & BA Modedesign

Fahmoda, Akademie für Mode & Design, Hannover, 2010

                                 Schnittdirektice, AMD - Akademie für Mode & Design, Hamburg, 2011

                                                                        Studium Textildesign, Kunsthochschule Kassel, Prof. Ayzit Bostan, 2013

Neonyt Berlin Model in Kleid Sophia Schneider Esleben

Gründung Eco Fashion Label 2015
Sophia Schneider-Esleben - SSE - Slow • Smart • Eco

Wie aus Kunst Mode wird

SSE lässt Aquarelle und Zeichnungen ihres Großvaters wieder aufleben. Paul Schneider-Esleben, einer der prominentesten Architekten der Nachkriegszeit, liefert mit seinen Aquarellen und Skizzen die Motive für SSE's Stoffmuster. Auch die Entwürfe des Künstlers Emil Schult, dem "Auge von Kraftwerk", werden von SSE in Kunstwerke für ihr Label umgesetzt. Es gilt, die Werke in ihrem formalen Ausdruck an den Körper grafisch anzupassen.

Als Modedesignerin und Schnittdirektice beherrscht SSE die Komposition von Körpermaßen und Proportionen sowie aus Materialien, Farben und Mustern. Jeder Entwurf wird für seine Wirkung digital unterschiedlich groß angelegt. Die Auswahl der Kunstwerke entspricht immer einer neuen Mischung aus Stimmungen und Farbtrends, ob groß- oder kleinteilig, geradlinig oder zerlaufend, hell, dunkel oder pulsierend. 

Fashion Week Berlin, Neonyt Fashion Show 1.19.

Kleid Helen + Hemd Paul Snow

Tuschezeichnung Paul Schneider-Esleben

In ihrem digitalen Skizzenbuch experimentiert SSE mit den Proportionen der digitalisierten Kunstwerke. So transformiert SSE Kunst in Mode. Im nächsten Schritt entstehen digital die finalen Rapporte, die sich immer wiederholenden Muster für den Stoffdruck. Hier legt SSE fest, wie groß das Muster am Ende für den Stoffdruck sein wird, wie brillierend die Farben sind, und ob die Werke grafisch angepasst werden müssen. Wenn alle Parameter stimmen, werden die Dateien in Deutschland auf Bio-Baumwolle oder in Polen auf Bambus mit dem Inkjet-Digital-Reaktiv-Verfahren bedruckt. Mit trinkbaren Bio-Farben, farb- und lichtecht, ohne Wasserverbrauch.

Wald Muster 49x63.jpg
Portrait Paul Schneider-Esleben

Paul Schneider-Esleben

DSCF1029 small.jpg

Slow Fashion:

Die Biobaumwolle wird in Chemnitz gewebt, gestrickt und nach SSE's Entwürfen ohne Wasserverbrauch mit trinkbaren Biofarben bedruckt, da diese wasserbasiert sind. Alle Komponenten wie Stoffe, Garne, Knöpfe, Reißverschlüsse und Etiketten sind biologisch: sortenrein, vegan und GOTS zertifiziert, made in Germany. Genäht wird in Litauen, bei 100% Womenpower. Ihre Kollektion ist kompostierbar, da SSE auf Synthetics verzichtet. Ein Kleidungsstück reist vom Baumwollfeld in der Türkei bis zum Kunden nur 3.500 km, anstatt 65.000 km wie in der konventionellen Mode, so reduziert die Designerin bereits die CO2-Emissionen beim Transport, aufgrund ihrer regionalen Produktion in der EU, mit Verzicht auf Luftfracht.

Male Model Laufsteg 'Neonyt' Fashion Week Berlin

Modedesignerin Sophia Schneider-Esleben

in Kleid Helena Snow

SSE_SS21_156.jpg

Schneider-Esleben arbeitet nach dem C2C Prinzip: Größere Verschnitte, die bei der Produktion entste-hen, werden zu Accessoires upcycled, kleinere Reste, werden von Kitas in Litauen, zum Basteln gesammelt. Ihre Produktion ist transparent, da ein QR-Code im Wäscheetikett eingenäht ist. Kunden landen dadurch auf dieser Website www.schneider-esleben.com/ who-made-my-clothes, wo alle Angaben deta-illiert beschrieben sind: Material, Zertifizierung, Produk-tionsstätten, Waschanleitung. In ihrem Atelier arbeitet SSE mit Ökostrom. Für ihre Verpackungen, teils mehrfach verwendet,  verwendet SSE Recycling-papier.

Rapport Mare e Monti blau

Fashion Week Berlin, Neonyt Fashion Show 7.19.

Culotte Ann, "Mare e Monti Blue", Aquarell Paul Schneider-Esleben

Smart Fashion:

Schneider-Eslebens Modesprache besteht aus Design, Handwerk und Ökologie, clevere Schnitte in puristischer Form, casual und business approved, nonseasonal, ageless und unisex. Eco Fashion ist die 2.Haut, kann smart & Made-in-EU sein!

Eco Fashion:

 

Der Anteil des Weltmarktes nachhaltiger Mode beträgt 2% und die der Biobaumwolle beträgt nur 1%, dies will SSE verändern. Seit 2015 ist sie "Fashion Revolution" Ambassadorin in Kassel und referiert auf Unis, Schulen und Messen über die Missstände der Modeindustrie als drittgrößter Umweltverschmutzer samt Rana Plaza Einsturz in 2012, in dem 1.200 ausgebeutete Näher*Innen starben.

So hat SSE in 2019 den FashionRevolutionWalk in Kassel in Kooperation mit Greenpeace initiiert mit den lokalen Leuchttürmen der Stadt, um gemeinsam die Modeorte zu vernetzen und zu promoten, in denen man nachhaltige und faire Mode fördern und kaufen kann.

Portrait Sophia Schneider-Esleben
Sophia Schneider-Esleben - Aquarell von Paul Schneider-Esleben
Sophia Schneider-Esleben - Aquarell von Paul-Schneider-Esleben
Kollektion 'Hommage 4' von Sophia Schneider-Esleben

Aquarelle "Mimosa" & "Mohn", PSE, Kollektion Hommage 4, Model Susanna Goonawardana

Emil Schult, 2021

Kollektion "Hommage 5" - TEE Kollektion

Kooperationen & Projekte

TEE Zug Emil Schult Negativ

Safety, Safety Baby

Masken dreilagig aus Reststoffen 3.20

Masken Sophia Schneider Esleben
Sophia Schneider-Esleben und Emil Schult

Stay for Ukraine

PSE Taube

_edited.jpg
Sophia Schneider-Esleben in Friedensshirt

TrendForecasterin

Vorträge über EcoFashionTrends seit 2015

  • Messen B2B: Music Fabric Start, Heimtextil, Neonyt

  • Messen B2C: Greenpeace, Designers Open,      Heldenmarkt

  • Universitäten: TU Darmstadt, Hochschule Niedrrhein,    Modefachschule Sigmaringen

Ausstellungen

  • 100 Jahre Bauhaus, Ausstellung im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers mit der Kollektion "Hommage 1", EcoConceptStore Werte Freunde, Hamburg 8.19

  • Ausstellung, Ludwig Beck München mit Kollektion "Hommage 5" 10.21

  • Ausstellung, The Pool Düsseldorf mit Kollektion "Hommage 1 + 5" 6.22

  • Ausstellung, Galeria Kassel mit Kollektion "Hommage 6" 7.22

Bildschirmfoto 2022-09-07 um 16.15.21.png
fashionreviolution ambassador Sophia Schneider-Esleben

Who made my clothes

Als OneWomenShow ihres EcoLabels hat SSE eine lange Kette an Produzenten und Zulieferern, die ihr am Herzen liegen. Sie ist dankbar für die hohe Qualität, die sie ihr liefern, samt Freundschaft und Zuverlässigkeit. In den Wäscheetiketten ihrer Kollektionen findest Du ihren QR Code, der Dich auf diese Seite führt. Als Fashion Revolution Ambassador kämpft Schneider-Esleben für faire Mode mit Transparenz und Verantwortung in der Mode.

Stoffdruckerei, Chemnitz seit 2017

Trinkbare BioFarben da wasserbasiert, Stoffe werden vor Ort gestrickt & beduckt auf BioBaumwolle, Leinen & Seide

IMG_1833.jpeg
IMG_1825 2.jpeg

Stoffdruckerei, Polen seit 2020

Vor Ort gewebt, gedruckt, gestrickt, BioBambus

IMG_1843 2.jpg

Näherei, Litauen seit 2019

Digitalisierung von Prototypen in Schnitte & Produktion der Kollektionen, 100% WomenPower, jetzt Made in EU

IMG_5712.jpg

Etikettenhersteller, Dresden seit 2017

Vor Ort gewebt & bedruckt mit QR Code

"Who made my clothes?"

IMG_0750.jpg

Frankfurter Knopfmanufaktur seit 2018

Knöpfe aus Steinnuss mit gelasertem Logo,

Frauen geführt

IMG_0826.jpeg
IMG_3382.jpg
Anker 2

Watercolor Lover

Berlinale 1.20

Bildschirmfoto 2022-06-01 um 21.07.23.png
Bildschirmfoto 2022-06-01 um 17.28.16.png
Bildschirmfoto 2022-06-01 um 17.27.53.png
Bildschirmfoto 2022-06-01 um 17.27.58.png
Bildschirmfoto 2022-06-01 um 17.28.04.png
Bildschirmfoto 2022-06-01 um 17.28.08.png

„Konsumiere klein aber fein, trage Verantwortung für das, was Du trägst!"

bottom of page